QR-Rechnung


Einführung QR-Rechnung

Am 30. Juni 2020 wurden die orangen und roten Einzahlungsscheine durch eine Rechnung mit QR-Code ersetzt. So können Sie Zahlungen einfacher und automatisch verarbeiten. 

Während einer Übergangsphase bis zum 30. September 2022 können sowohl die heutigen Einzahlungsscheine als auch die neuen QR-Rechnungen parallel genutzt werden. Ab dem 1. Oktober 2022 können nur noch QR-Rechnungen verarbeitet werden. Alles was Sie dazu benötigen, ist eine aktuelle Zahlungssoftware und ein geeignetes Lesegerät. Was sich ändert und wie Sie sich vorbereiten können, erfahren Sie hier.

Weitere Informationen: www.qr-rechnung.ch

Der Weg zur QR-Rechnung einfach erklärt

Was ändert sich?

• Am 30. Juni 2020 wurden die orangen und roten Einzahlungsscheine durch die QR-Rechnung ersetzt. Während einer Übergangsphase bis zum 30.09.2022 können sowohl die heutigen Einzahlungsscheine als auch die neuen QR-Rechnungen parallel genutzt werden. Danach kann nur noch die QR-Rechnung verarbeitet werden.
• Auf der QR-Rechnung sind alle zahlungsrelevanten Informationen im QR-Code gespeichert.
• Anstelle der ESR-Nummer gibt es neu die QR-IBAN.
• Auf der Webseite www.qr-rechnung.ch von Payment Standards finden Sie weitere nützliche Informationen zur neuen QR-Rechnung.

Vergleich der Merkmale oranger Einzahlungsschein und QR-Rechnung

Oranger Einzahlungsschein

1 ESR-Teilnehmernummer
2 Begünstige Bank und Begünstigter
3 ESR-Referenz
4 Zahler
5 Codierzeile

QR-Rechnung (QRR)

1 QR-IBAN (ersetzt bisherige ESR-Teilnehmernummer)
2 Nur noch Begünstigter
3 QR-Referenz (ersetzt bisherige ESR-Referenz)
4 Zahler
5 Swiss QR-Code

Vergleich der Merkmale roter Einzahlungsschein und QR-Rechnung

Roter Einzahlungsschein

1 IBAN
2 Betrag
3 Mitteilung

QR-Rechnung

1 IBAN
2 Betrag
3 Mitteilung (handschriftliche Mitteilungen sind nicht mehr möglich)

• Seit dem 30. Juni 2020 müssen Sie als Rechnungsempfänger in der Lage sein QR-Rechnungen zu zahlen. Unter Umständen sind Anpassungen in Ihrer Buchhaltungssoftware notwendig. Starten Sie die Softwareanpassungen frühzeitig. Je nach Software-Partner entsteht Entwicklungsaufwand und gegebenenfalls fallen Mehrkosten an.
• Prüfen Sie Ihr Buchhaltungssystem. Alte Lesegeräte und Kreditorenstammdaten (alte ESR-Daten) müssen aktualisiert werden.

Flyer Einführung QR-Rechnung bei Unternehmen

• Dank dem QR-Code auf der Rechnung können mehr Informationen als bisher ausgewertet und verarbeitet werden. Somit wird die Verarbeitung von Rechnungen schneller und digitaler. Der Zahlungsabgleich wird einfacher und zuverlässiger.
• Die Erstellung von Rechnungen wird einfacher und günstiger, da Sie kein Spezialpapier mehr benötigen. Die QR-Rechnung können Sie selbstständig erstellen und auf weisses Standardpapier ausdrucken (Perforation beachten). Auch können Sie die QR-Rechnung einfach digital via eBill oder per E-Mail versenden (Linie mit Scherensymbol beachten)
 

Kontakt